DBAN für Banken

  • Bereitstellung von Added-Value-Services mit nachhaltigem Kundennutzen erweitert das Lösungsportfolio 
  • Kundenbindung durch persönlichen Bezug bei Bereitstellung von DBANs mit bankeigener Internet-Domain
  • Stärkung der Wahrnehmung als innovative Bank („First Mover Advantage“)
  • Ausführung der Zahlungen erfolgt nach wie vor über den Clearing-Prozess der Banken und nicht über andere Payment Service Provider (PSPs)
dban bank

Serverbetrieb

Der DBAN Server stellt alle Funktionalitäten zur Verfügung, die für die Bereitstellung von DBANs benötigt werden.
Die Administration kann wahlweise über eine Windows- oder Web-Anwendung erfolgen. Hier können neben allen technischen Einstellungen insbesondere alle benötigten Stammdaten (z.B. Payment Domains, DBANs, Konten, etc.) gepflegt und die Verbindungen zu den unternehmensinternen Back-Office-Anwendungen konfiguriert werden. Darüber hinaus ist über die Verwaltungsoberfläche ein umfangreiches, kundenindividuelles Reporting möglich. Die Kommunikation nach außen wird durch einen hochperformanten, auf die Abwicklung hoher Volumina ausgelegten REST-Dienst unter Verwendung einer gesicherten SSL/TLS-Verbindung sichergestellt.

Er lässt sich problemlos in bestehende Systemumgebungen integrieren und an vorhandene Unternehmensanwendungen anpassen. Der DBAN Server kann direkt durch Ihre bankinterne IT-Abteilung betrieben oder als Service von der ementexx zur Verfügung gestellt werden. Dadurch wird eine kurzfristige Bereitstellung Ihres DBAN-Services unter Berücksichtigung Ihrer unternehmenseigenen IT-Strategie ermöglicht.

serverbetrieb banken

DBAN & Kernbankensysteme

Durch den SAP Connector lässt sich der DBAN Server problemlos in bestehende Systemumgebungen integrieren und an vorhandene Unternehmensanwendungen anpassen. Er kann direkt durch Sie als Bank betrieben oder als Service von ementexx zur Verfügung gestellt werden. Für offene, debitorische Posten – sprich als Zahlungsempfänger – können Zahlungsinformationen per DBAN entweder forderungs- oder debitorbezogen direkt auf Basis der SAP-Datenbestände bereitgestellt werden. Der Zugriff auf den SAP-Bestand erfolgt dabei über RFC-Aufrufe.

Um DBANs für ausgehende Zahlungen verwenden zu können, gibt es das DBAN Pay AddOn for SAP. Mit Hilfe dieses Erweiterungsmoduls kann auf Zahlerseite neben der Kontoverbindung eines Kreditors auch dessen DBAN hinterlegt werden. Vor jedem Zahllauf oder in regelmäßigen Abständen wird in diesem Fall die Aktualität der Kontoverbindung geprüft und wenn notwendig aktualisiert. Das manuelle Erfassen von geänderten Kontoverbindungen entfällt damit vollständig. Eine Verwendung für SEPA-Lastschrifteinzüge unter Nutzung vom DBANs befindet sich in Vorbereitung. Hierzu wird die DBAN in der Mandatsverwaltung hinterlegt. Dadurch entfällt auch die Erfassung von Kontoänderungen des Zahlungspflichtigen.

sap

3 Gründe für DBAN

Überweisungen werden wieder attraktiver

Kundenbindung wird erhöht

Wahrnehmung als innovative Bank